Nach 44 Jahren - Brigitte Auth legt Traineramt nieder

Quelle: Fuldaer Zeitung (Angelika Kleemann)

 

 

BAHNERÖFFNUNG IN FRIEDBERG

 

Zufrieden kehrte die kleine Gruppe der Aktiven und U18 von der Bahneröffnung in Friedberg-Fauerbach zurück.

 

Zweimal auf dem Treppchen stand JONAS GORA. Über 100m siegte er in 11,72 Sekunden mit 1,2m/sek. Gegenwind. Im Weitsprung belegte er mit 6,09m - 4cm hinter Pascal Ohlig von der SG Anspach - den 2. Rang.

 

Ebenfalls Platz 1 belegte SUSANNE PAPROTTA bei den Frauen über 800m in 2:27,67 min. und konnte hiermit schon ihre Vorjahreszeiten unterbieten.

 

JANNIK DUX belegte bei den Männern im Kugelstoßen (12,29m) und im Speerwurf (39,97m) jeweils den zweiten Platz und wurde im Diskuswurf mit 28,36m Dritter.

 

Mit 9,60m kam JONAS VASIKONIS im Kugelstoßen der männl. Jugend U18 auf Rang 4. Im Speerwurf bedeuteten 25,36m Platz 8.

 

http://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2016/mai/bahneroeffnung-in-friedberg-sechs-podestplaetze-fuer-johannesberg.html

News / Erfolge

HESSENTITEL FÜR SUSANNE PAPROTTA

 

Integriert im ersten Pfungstädter Abendsportfest des Jahres waren die Hessischen Hindernismeisterschaften.

Bei besten Bedingungen siegte SUSANNE PAPROTTA bei den Frauen in persönlicher Bestzeit von 12:54,43 min.

vor Brit Christin Neunzerling vom LC Eschenburg (13:21,45min) und Corinna von Bäckmann vom TV Eschhofen

(13:47,28 min) und sicherte sich somit den Hessentitel.

Fotos: Matthias Reiß

Gelungener sportlicher Auftakt für

90 Jahre SG Johannesberg 1926 e.V. am 6.3.2016!

 

Nach einem gemeinsamen Warmup erbrachten alle Teams tolle Leistungen am vergangenen Sonntag.

 

Kreis-Hallenmeister Kinderleichtathletik in der Altersklasse  U10 wurde das Team Johannesberg 1 – Herzlichen Glückwunsch!

Pfingstsportfest am 24.05.2015 in Bruchköbel

 

Einige Nachwuchssprinter der SG Johannesberg wollten beim Pfingstsportfest in Bruchköbel ihre Form überprüfen. Am Start waren Jan Spitznagel, unser Neuzugang Selina Stütz und Johanna Friedrich. Jan  startete über 100 m (MU 20) musste gegen die Sprintelite des Wiesbadener LV antreten. Bis 80 m lagen alle Sprinter gleich auf. Doch Jan verletzte sich bei 80 m (Oberschenkelzerrung) und konnte nicht mehr voll durchlaufen. Er lief trotzdem noch 11,84 sec was in Anbetracht der Verletzung eine gute Zeit ist. Unser Neuzugang Selina Stütz wollte sich nach über einem Jahr verletzungsbedingter Wettkampfpause über 100 m einem Formtest unterziehen. Sie gewann ihren Vorlauf in guten 12,74 sec. Im Endlauf konnte sich Selina nochmal leicht verbessern und gewann in 12,70 sec. Johanna Friedrich (W 14) startete auch über 100 m und gewann ihren Vorlauf mit 12,77 sec. Das ist knapp über ihrer Bestzeit aus dem letzten Jahr. Im Endlauf herrschte leichter Rückenwind und Johanna gewann den Endlauf mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 12,75 sec.

Regions-Block-Meisterschaften in Gießen am 25.04.2015

 

Mit 13 Aktiven starteten die Leichtathleten der SG Johannesberg in Freiluftsaison. Bei den Regions Blockmeisterschaften in Gießen wurden trotz des kalten und regnerischen Wetters sehr gute Leistungen erzielt. Insgesamt konnten 5 Regionsmeisterschaften und zwei Vizemeisterschaften geholt werden. Regionsmeister wurde Henrik Steppan im Block Wurf mit 2244 Punkten bei den M 15. In der Mannschaftswertung konnten sich Henrik Steppan, Niklas Auth und Viet Linh Bui mit einer Punktzahl von 6340 ebenfalls die Regionsmeisterschaft sichern. Viel Pech hatte Niklas Auth. Aufgrund einer Hüftverletzung war er sehr gehandikapt. Er sicherte sich aber noch die Vize Meisterschaft im Block Sprint/Sprung bei den M 15 mit 2049 Punkten vor Viet Linh Bui mit 2047 Punkten und Lorenz Schweizer mit 2038 Punkten.

 

Johanna Friedrich wurde Regionsmeistermeisterin im Block Sprint/Sprung mit 2394 Punkten in der Altersklasse W 14. Sie verpasste damit knapp die Qualifikation für die Deutschen Blockmeisterschaften. Im Hochsprung stellte Johanna mit 1,46 m eine neue persönliche Bestleistung auf. Emily Kreß sicherte sich bei den W 12 den Titel im Block Sprint/Sprung mit 2134 Punkten und Sina Kühnel wurde Regionsmeisterin im Block Wurf mit 1931 Punkten. Hervorzuheben ist das Ergebnis im Diskuswurf mit 21,17 m.

Jonathan Vogt holte bei den M 12 im Block Sprint/Sprung den zweiten Platz mit einem sehr guten Ergebnis von 2056 Punkten. Er erreichte mit einer Höhe von 1,46 m im Hochsprung eine neue persönliche Bestleistung. Die Höhe von 1,50 m riss er nur ganz knapp.

Weitere Ergebnisse:

 

Paula Hauger     W 12 Block Sprint/Sprung     6. Platz      1663 Punkte

Alicia Scholtes   W 12 Block Sprint/Sprung     8. Platz      1566 Punkte

Linda Friedrich   W 13 Block Sprint/Sprung   14. Platz      1733 Punkte

Sina Mathes       W 12 Block Lauf                   8. Platz      1688 Punkte

Julian Friedrich   M 12 Block Lauf                   8. Platz      1531 Punkte

 

Alle Athleten haben auch ihr Qualifikation für die Hessischen Block Mehrkampfmeisterschaften in Fulda geschafft.

Trainingslager vom 29.03.2015 bis zum 03.04.2015 in Bad Blankenburg

 

Wie in jedem Jahr verbrachten die Athleten der SG Johannesberg Ihre Osterfreizeit in der Landessportschule Bad Blankenburg. Um die Gruppendynamik zu fördern wurden wieder tolle Aktivitäten, wie Bowlen, Besuch eines Klettergartens, Erlebnisschwimmbades und Kinos angeboten. Neben dem Freizeitspaß fanden die Athleten jedoch noch genug Zeit einige Trainingseinheiten zu absolvieren. Trotz des etwas widrigen Wetters waren alle super motiviert und freuen sich auf die kommende Freiluftsaison.

Kinder-Hallentitelkämpfe in Johannesberg

Bei den Hallenkreismeisterschaften Kinderleichtathletik der Altersklassen U10 und U12 herrschte mit insgesamt elf Teams und 96 Teilnehmern Ausnahmezustand. Entgegen der üblichen Einzelwertungen treten bei der Kinderleichtathletik gemischte Mannschaften mit sechs bis elf Startern an, die gemeinsam den neuen Hallenkreismeister ermitteln. Unter der Leitung von Geraldine Gehring (Wettkampforganisation) und Birgit Müller war die Leichtathletik-Abteilung der SG Johannesberg erstmals Ausrichter der Veranstaltung am 01. März 2015. Nach einem gemeinsamen WarmUp mit Annika Müller erfolgte der Start.

 

Rundum zufriedene Gesichter- Kinder - Eltern - Betreuer - Trainer - Veranstalter - das ist das Resümee der ersten Kinderleichtathletik-Veranstaltung in Johannesberg. Hinter dem TV Flieden belegte die Mannschaft U12 von Johannesberg den zweiten Platz. Bei den U10 sicherte sich die erste Mannschaft der SG Johannesberg Platz 1und somit den Titel.

Zum Saisonabschluss erkämpfte sich unsere U12 Mannschaft am 03.10.2014 in Groß-Gerau den 7.Platz im Hessenfinale der Kinderleichtathletik. Wir gratulieren. Damit geht nun die Feiluft Saison zu Ende.

Die letzten beiden Sparkassen Grand Prix Termine fanden an den vorhergehenden Wochenenden statt.

 

Am 21.09.2014 in Dipperz belegte die Mannschaft TU12 in der Gesamtwertung den 1. Platz. Das war eine großartige Leistung, da der Wettkampf größtenteils im Regen stattfand.

Unsere TU10 belegte zusammen mit der Mannschaft Flieden2 den 7.Platz.

 

Am darauffolgenden Wochenende erreicht die TU12 Mannschaft den 2. Platz und die TU10 Mannschaft den 6. Platz bei strahlendem Sonnenschein im Königreich Flieden.

 

Wir gratulieren allen Athleten zu den Leistungen in dieser Saison und danken den Trainern und Betreuern.

Deutsche Blockmehrkampfmeisterschaften in Mönchengladbach

Am 5. und 6. Juli 2014 fanden in Mönchengladbach die Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften statt.  Nico Kühnel war in der Altersklasse M 15 im Block Sprint/Sprung am Start.  Nachdem Nico bereits Vorjahr den 3. Platz erreichte hatte, sollte diesmal der Deutsche Meistertitel nach Johannesberg geholt werden. Nico hatte von den Teilnehmern das beste Qualifikationsergebnis mit 3.129 Punkten. Allerdings war er gehandikapt durch eine Entzündung im Ellenbogen, so dass der Speerwurf in der Vorbereitungsphase nicht trainiert werden konnte und es fraglich war, ob der Speerwurf unter Wettkampfbedingungen überhaupt durchgeführt werden konnte. Eine sechswöchige intensive Behandlung durch Lutz Meissner verbesserte die Chancen deutlich.

 

Nico setzte sich bereits nach der ersten Disziplin, den 80 m Hürden an die Spitze des Feldes mit einer persönlichen Bestleistung von 11,05 sec .Mit einer Weite von 43.87 m im Speerwurf nahm das Bangen, um den verletzten Arm ein gutes Ende. Seine Höhe  im Hochsprung (1,88 m) verbesserte Nico im Vergleich zum Vorjahr um 21 cm und erreichte knapp Platz 1 vor Lennart Granzow von der LG Weserbergland. Über die 100m herrschten schlechte Bedingungen (starker Regen und Gegenwind). Nico lief die 100m in 11,47 sec und konnte seine Führung weiter ausbauen. Im abschließenden Weitsprung entschied  Nico mit  6,28 m die Deutsche Meisterschaft für sich.  Mit 3.142 Punkte wurde Nico Deutscher Meister und lieferte einen grandiosen Wettkampf.

 

Die SG Johannesberg und das gesamte Trainerteam gratuliert.

Hessische-Block-Meisterschaften in Neu-Isenburg

Am  15. Juni 2014 fanden in Neu-Isenburg die Hessischen-Block-Meisterschaften statt. Wir waren mit fünf Athleten vertreten. Es wurden sehr gute Ergebnisse erzielt. Die Ausbeute des Wochenendes waren eine Hessenmeisterschaft und der 3. Platz in der Mannschaftswertung. Herausragendes Ergebnis war die Hessenmeisterschaften mit  3.128 Punkten von Nico Kühnel im Block  Sprint/Sprung der Altersklasse M 15.  Er rangiert mit dieser Punktezahl gegenwärtig auf Platz 1 der Deutschen Bestenliste.  Jonas Gora erreichte  im  Block Sprit/Sprung mit 2.560 Punkte einen guten 13. Platz Henrik Steppan wurde im Block Sprint/Sprung der Altersklasse M 14 mit einer Punktzahl von 2.137 19. Jonas Vassikonis erreichte im Block Wurf in der Altersklasse M15 mit einer Punktzahl von 2.155 einen 14. Platz. In der Mannschaftswertung konnten  sich Nico Kühnel, Jonas Vassikonis und Jonas mit einer Punktzahl  7.843 den 3.  Platz sichern.  In der Altersklasse W13 wurde Johanna Friedrich im Block Lauf mit 2.270 Punkten 9. in der Gesamtwertung.  Johanna laborierte noch an den Folgen einer Leistenzerrung, so dass sie noch nicht ganz fit war.

Hessische  Lang- und Kurzstaffelmeisterschafen in Wehrheim

Am 18. Mai 2014 fanden in Wehrheim  die Hessischen Lang- und Kurzstaffelmeisterschafen statt. Die Staffel der StG Johannesberg-Fulda hatte gute Chancen auf den Hessenmeistertitel. Die Staffel lief in der Besetzung Jonas Gora, Manuel Wehner, Peter Schaffrath und Nico Kühnel. Nach einer guten Vorlaufzeit von 46,81 sec hat sich die Staffel für den Endlauf qualifiziert. Im Endlauf konnte die Vorlaufzeit nochmals verbessert werden und die Staffel wurde Hessenmeister mit einer tollen  Zeit von 45,81 sec. Dies bedeutet gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften, die am 16. und 17. August in Köln stattfinden. Ferner ist die Zeit von 45,81 sec ein neuer Regionsrekord.

DEUTSCHE MEISTERSCHAFT U 23 in Wesel

14./15. Juni 2014 Wesel

Niklas Müller Deutscher Vizemeister über 400m

Wie bereits Philipp Kleemann im Vorjahr errang auch Niklas Müller im Finale am Sonntag die Silbermedaille über die Viertel Meile in 47,43s. Nach einem verhaltenen Lauf über die ersten 200m kämpfte er sich in einem fulminanten Zielsprint auf Platz 2 und musste sich nur der harten Konkurrenz von Johannes Trefz  (LG Stadtwerke München) geschlagen geben. Der zweite Starter der SG Johannesberg über 400m war Neuzugang David Brücher. Trotz Saisonbestleistung konnte sich David in diesem Jahr noch nicht für den Endlauf qualifizieren, aber er darf ja noch 2 Jahre in der U 23 starten.

 

http://www.leichtathletik.de/tv/video-detail/video-detail/detail/starker-auftritt-von-johannes-trefz/

 

http://www.fuldaerzeitung.de/artikelansicht/artikel/2561766/regional-sport+fulda-und-region/gambetta-und-muller-sichern-sich-vizemeisterschaft

Regions-Block-Meisterschaften in Gießen

Am 17. Mai 2014 fanden in Gießen die Regions-Block-Meisterschaften statt. Wir waren mit sechs Athleten vertreten. Es wurden sehr gute Ergebnisse erzielt.  Unter anderem vier Regionsmeisterschaften und eine Vizemeisterschaft. Herausragendes Ergebnis war  die Qualifikation von Nico Kühnel im Block  Sprint/Sprung der Altersklasse M 15  mit einer Punktzahl von 3046 für die Deutschen Blockmeisterschaften. Die Einzelergebnisse waren gut, jedoch hat Nico noch Verbesserungspotential  nach oben. Henrik Steppan wurde im Block Sprint/Sprung der Altersklasse M 14 mit einer Punktzahl von 2.119 Regionsmeister. Niklas Auth wurde im gleichen Block  nach einem tollen Wettkampf, Zweiter mit 2.007 Punkten.  Jonas Vassikonis erreicht im Block Wurf in der Altersklasse M15 mit einer Punktzahl von 2.086 einen vierten Platz. In der Mannschaftswertung konnten  sich Nico Kühnel, Jonas Vassikonis und Henrik Steppan mit einer Punktzahl von 7.251 ebenfalls die Regionsmeisterschaft sichern.  In der Altersklasse W13 wurde Johanna Friedrich im Block Lauf mit 2.276 Punkten Regionsmeisterin. Johanna hat noch in jeder Disziplin Verbesserungspotential, dass für die Hessichen Meisterschaften hoffen lässt. Sina Kühnel wurde in der Altersklasse W12 im Block Lauf mit 1620 Punkten 16. Es muss jedoch angemerkt werden dass Sina aufgrund ihrer  Verletzung sechs Wochen nicht trainieren konnte.

Neuhof 9.3.2014

bei der Kreishallenmeisterschaft der Kinderleichathletik holte sich das U-12 Team der SG Johannesberg den Kreishallenmeistertitel. Auch das U-10 Team kämpfte erfolgreich und belegt den 3.Platz. Es war ein gelungener Saisonauftakt. Kinder und Eltern waren bestens gelaunt. Die Teams mussten sich im Medizinballstoßen, in der Weitsprungstaffel und Fünfsprung messen. Die Hindernisstaffelläufe zum Abschluss wurden durch den Applaus der Zuschauer zum Highlight des Tages. Nach der Siegerehrung gingen alle Sportler mit glücklichen Gesichtern nach Hause.

SDM 2014 Karlsruhe

Unsere Männerstaffel wird süddeutscher Vizemeister in der Besetzung

Niklas Müller, David Brücher, Robin Kleemann und Philipp Kleemann.

Über 4x200m laufen sie mit 1:29,03 neue Bestleistung.

HLV-Gala 2013

Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen in 2013 wurde Philipp Kleemann auf der Leichtathletik-Gala in Gießen durch den Leichtathletik Förderverein Hessen und den Hessischen Leichtathletik Verband ausgezeichnet.

Sportlerehrung der Stadt Fulda

Für ihre erfolgreiche Teilnahme von Wettkämpfen auf Bundes-und Landesebene zeichnete die Stadt Fulda die Leichtathleten Philipp Kleemann, Niklas Müller, Dirk Hornung, Robin Kleemann und Nico Kühnel aus.

Saisonabschluss am 21. September 2013 im Freizeitland Geiselwind

Wie jedes Jahr haben wir die Sommersaison mit einen Ausflug abgeschlossen. Unser Vereinsbusfahrer Udo hat uns sicher nach Geiselwind und zurück gefahren. Mit dem Wetter hatten wir großes Glück, nachdem es Tagelang nur geregnet hatte, schien endlich die Sonne.

Es gab keine Warteschlangen an den Fahrgeschäften, so konnten alle vom Top of the World sofort ins Breakdance sprinten.

Die Betreuer brauchten öfters eine Auszeit oder haben sich eine Vorstellung im Zirkus angeschaut. Um 16.00 Uhr haben wir uns auf den Heimweg gemacht. Es war ein gelungener Tag für alle.

Deutsche Blockmehrkampfmeisterschaften in Markt Schwaben am 7.09.2013 bis 08.08.2013

Am 7. und 8. September 2013 fanden in Markt Schwaben bei München die Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften statt. Nico Kühnel war in der Altersklasse M 14 im Block Sprint/Sprung am Start. Nach zwei Hessenmeister Titeln über 100 m und im Blockmehrmehrkampf sollten die Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften der Saisonhöhepunkt sein. Aufgrund des Qualifikationsergebnisses von 2.689 Punkten hatte Nico Kühnel sehr gute Chancen ein Treppchenplatz zu erreichen. Nico absolvierte einen hervorragenden Wettkampf, indem er neben Nervenstärke auch das Talent bewies, im richtigen Moment seine Höchstform abzurufen. Denn bei 4 der 5 Disziplinen freute er sich über eine neue Bestleistung.

 

Der Wettkampf begann mit dem Hochsprung und erreichte mit 1,64 m eine neue persönliche Bestleistung und war nach der ersten Disziplin auf Platz 7. In der zweiten Disziplin, dem 80m Hürdenlauf erreichte in eine neue Bestzeit von 11,75 sec und schob sich damit in der Gesamtwertung weiter nach vorne. In den folgenden drei Disziplinen konnte Nico seine Stärke voll zur Geltung bringen. Den 100m Lauf absolvierte er mit einer Zeit 11,57 sec und wurde damit zweiter in der Einzelwertung. Über die 100m belegt Nico derzeit Platz 5 in der deutschen Bestenliste in der Altersklasse M14. Nach dem 100m Lauf belegte Nico Platz 4 und die Abstände zwischen den ersten vier waren nicht besonders groß. In der vierten Disziplin dem Weitsprung belegte Nico mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 5,79m den zweiten Platz und belegte nach vier Disziplinen den 3. Platz. Der Abstand zum vierten Frieder Scheuschner von der HSG Universität Greifswald betrug nur vier Punkte, so dass das abschließende Speerwerfen die Entscheidung brachte. Frieder Scheuschner legte im zweiten Wurf eine Weite von 39,30m vor. Nico hatte bis dahin eine Bestleistung von 37,37m, die er bei den Hessischen Blockmehrkampfmeisterschaften in Viernheim erzielte. Im letzten Versuch erzielte Nico nach einen optimalen Wurf eine neue persönliche Bestleistung von 41.63m und verteidigte damit seinen hervorragenden dritten Platz.

 

Eine Sightseeing-Tour durch München und der Besuch des Hofbrauhauses rundete ein tolles Wettkampfwochenende ab.

 

Die SG Johannesberg und das gesamte Trainerteam gratuliert Nico für einen tollen Wettkampf!

„Gemeinsam sind wir stark“

Am 28.06.2013 richtete die Leichtathletik-Abteilung zum Auftakt des diesjährigen Sportfestes der SG Johannesberg eine Veranstaltung unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ aus.

Mit der Veranstaltung beteiligt sich die SG Johannesberg an den bundesweiten Kampagnen „Kinder stark machen“ und „alkoholfrei Sport genießen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des DOSB.

Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene sollten zum einen erfahren, welche Kräfte in der Gemeinschaft mobilisiert werden können. Zum anderen braucht es aber auch Rücksicht und Verantwortung um gemeinsam ein Ziel zu erreichen.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Abteilungsleitung wurden die Teilnehmer aus allen Altersgruppen – Eltern, Jugendliche und Kinder - in Teams eingeteilt. Diese absolvierten einen Parcours aus insgesamt 10 Stationen, 8 Stationen mit sportlichen Teamspielen sowie 2 Quizstationen zu Bewegung, Sport und Ernährung, bei denen die grauen Zellen angestrengt werden mussten. Bei den unterschiedlichen Wettbewerben stellten die Teams ihre große Teamfähigkeit unter Beweis. Besonders an der letzten Station zeigten alle viel Kreativität und Spaß. Die Teams hatten hier die Aufgabe Menschenpyramiden mit ihren Teamplayern zu bauen.. Nach einer kurzen Pause für die Auswertungen wurde dann eine Siegerehrung durchgeführt. Im Anschluss durften sich alle Teilnehmer der Teams einen Preis aussuchen.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, neben Steaks und Würstchen vom Grill wurde ein tolles Salatbuffet angeboten. Und das Team vom Saftwerk Fulda verwöhnte uns mit leckeren alkoholfreien Cocktails.

Selbstverständlich wurde während der gesamten Veranstaltung auf den Ausschank von Alkohol verzichtet. Ein Stand mit Informationsmaterialien zum Mitnehmen bot zudem vertiefendes Wissen für Jugendliche und Eltern.

Nachfolgend findet ihr noch einige Impressionen von unserer Veranstaltung.

 

Links:

www.kinderstarkmachen.de

www.alkoholfrei-sport-geniessen.de

www.saftwerk.eu

Zweiter Grand-Prix in Flieden am 4.und 5. Mai 2013

Bei besserem Wetter und auf zwei Tage aufgeteilt geht es nach Flieden zum Grand-Prix. Am Samstag sprintete Nico Kühnel die 100 Meter in 11,56 Sekunden und führt damit im Moment die deutsche Bestenliste  in seiner Altersklasse an. Eine starke Leistung erbrachte ebenfalls Jannik Dux, der einen einsamen Zehnkampf absolvierte. Jannik beendete am Sonntag den Zehnkampf mit einem grandiosen 1500 m Lauf, mit einer persönlichen Bestzeit von 5:26,95 min.  Jannik erreichte im Zehnkampf eine Gesamtpunkzahl von 4525 Punkten und hat sich damit für die Hessischen Mehrkampfmeisterschaften qualifiziert. Es war klasse zuzusehen. Die Einzelergebnisse können unter www.hlv-kreis-fulda.de nachgelesen werden.

Erster Grand-Prix in Dipperz am 28.April 2013

Nur die Harten kommen in den Garten, so oder so ähnlich mussten alle Athleten, Eltern und Betreuer am Sonntag in Dipperz denken. Bei 8 Grad, aber zum Glück ohne Regen starten wir mit einem großen Aufgebot an Sportlern in die Saison. Alle waren super motiviert und zum Schluss auch zufrieden. Die einzelnen Platzierungen kann man auf der www.hlv-kreis-fulda.de Seite nachlesen.

Trainingslager am Rabenberg vom 24. März bis 29. März

Palmsonntag, pünktlich um 9:00 Uhr starten wir mit 14 Athleten und 3 Betreuern nach Breitenbrunn im Erzgebirge. Nach 3,5 Stunden Autofahrt kommen wir in einer sonnigen Winterlandschaft an. An der Rezeption wird uns sofort die Möglichkeit des Skilanglaufes angeboten. Wir möchten jedoch erst mal unsere Zimmer beziehen und uns das weitläufige Gelände mit seinen verschiedenen Sporthallen- und -plätzen ansehen. Da auf den Sportplätzen noch mindestens 50 cm Schnee liegen, ist es nicht möglich draußen zu trainieren. Die freundlichen Damen an der Rezeption haben uns, deshalb jeden Tag zwei Hallentermine reserviert. Nach dem Bezug der Zimmer steht die erste Trainingseinheit noch auf unserem Programm. Nach dem Training geht es zum Essen, von dem wir begeistert sind. Es gibt warme und kalte Speisen, Salate, Desserts und alles schmeckt lecker. Den Bedarf an Getränken, Süßigkeiten und Ü-Eiern haben wir bei 2 Besuchen im Pennymarkt gedeckt. Der Sportpark Rabenberg verfügt auch über eine Kletterwand, Kegelbahn und Schwimmhallen. Eine Trainingseinheit verlegen wir deshalb kurzerhand an die Kletterwand. Zwei Trainer mit Kletterschein weisen uns ein und sichern die Athleten beim Klettern. Nach 90 min. sind alle erschöpft und wir lassen die Einheit mit Springen in die Schaumstoffgrube und Sekundenfangen ausklingen. Nur unsere 3 ältesten Sportler( Jannik, Jan und Maximilian) haben noch genügend Power, um mit Thomas in den Kraftraum zu gehen. Der Kraftraum ist super ausgestattet und mit der eigenen Musik im Hintergrund macht das Krafttraining richtig Spaß. Am gleichen Abend buchen wir für wenig Geld die Kegelbahn und trotz eines anstrengenden Trainings, legen sich noch mal alle so richtig ins Zeug und zeigen was sie können. Unser Besuch eines Freizeitbades war ein voller Erfolg. 4 Stunden schwimmen, tauchen, rutschen und im Wellenbad treiben hat alle müde gemacht. Nach einer kurzen Erholung auf der Rückfahrt, konnte die abendliche Freizeit trotzdem ausgiebig genutzt werden. An unserem letzten Tag haben wir noch eine Trainingseinheit absolviert, zu Mittag gegessen, unsere Zimmer geräumt und anschließend die Heimreise angetreten. Mit nur einem kurzen Zwischenstopp kamen wir pünktlich um 16.00 Uhr am Sportplatz Johannesberg an. Es waren schon alle Eltern da, um ihre doch etwas müden Kinder abzuholen. Alle Athleten haben gut trainiert, die Stimmung war super und auch den Betreuern hat es gut gefallen. Also, nächsten Jahr gerne wieder.

Bei den Regionsmeisterschaften am 16.02.13 in Stadtallendorf sammelten die Athleten der SG Johannesberg weitere Titel. Annika Müller holte insgesamt zwei Titel, über die 60m und über die 60m Hürden. Zwei weitere Titel holten Jannik Dux beim Kugelstoßen und Robin Kleemann beim Weitsprung. Dritter wurde Jan Spitznagel bei den 60m und Vierter bei den 200m. Außerdem wurde Jannik Dux Sechster im Weitsprung.

Zweimal Silber für die Sportler der SG Johannesberg

02/03.2013 Frankfurt/Kalbach

 

Auf den kombinierten süddeutschen und hessischen Hallenmeisterschaften in Frankfurt konnten die Athleten der SG Johannesberg weitere Erfolge einheimsen. Die 4x200m Staffel erzielte mit unseren beiden Kleemännern, Philipp und Robin, einen hervorragenden zweiten Platz bei den süddeutschen Meisterschaften der Aktiven. Mit Hilfe der beiden LG Fuldaer, Tobias Allnach und Sebastian Busch, mussten sie nur der bärenstarken Staffel von MTG Mannheim den Vortritt lassen.

 

Bei den hessischen U 20 Meisterschaften zur gleichen Zeit und am selben Ort sorgte Lisa Hornung für eine kleine Überraschung. Sie unterbot deutlich die Qualifikationszeit für die deutschen Hallenmeisterschaften über 60m Hürden und sprintete mit dieser Zeit auf den Silberrang. Des Weiteren konnte sie einen 6. Platz über 60m flach erzielen. Auch Annika Müller überzeugte mit persönlichen Bestleistungen über 60m und 60m Hürden. Leider verpasste sie die Endläufe jeweils denkbar knapp.

Kleemann und Hornung Deutsche Hochschulvizemeister in der Staffel 30.01.2013 Frankfurt/Kalbach

 

Mit der Staffel der Goethe-Universität Frankfurt haben sich Dirk Hornung und Philipp Kleemann bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Frankfurt die Silbermedaille gesichert. Sie wurden dabei nur knapp von den Sportlern der Augsburger Universität geschlagen. Nach krankheitsbedingten Ausfällen ist dies ein hervorragendes Ergebnis.

Gelungener Start ins neue Jahr

Hessische Hallenmeisterschaft Aktive und U18

 

Mit kleinem Aufgebot das Maximale herausgeholt! Die Leichtathleten der SG Johannesberg haben am vergangenen Wochenende bei den Hessischen Hallenmeisterschaften in Stadtallendorf einen Titel und eine Bronzemedaille errungen.

 

Mit der Startgemeinschaft Johannesberg-Fulda überzeugten die Männer in der Besetzung: Tobias Allnach, Niklas Müller, Robin und Philipp Kleemann mit dem Hessentitel in der Staffel.

 

Die Bronzemedaille erkämpfte sich Jannik Dux mit neuer Bestleistung von 13,38m im Kugelstoßen der Altersklasse U18.

Saisonabschluss am 6. Oktober 2012 im Erlebnispark Steinau

 

Nach der langen und anstrengenden Freiluftsaison haben sich die Athleten der Altersgruppen U10, U12 und U14 eine Abschlussfahrt verdient. Als Ziel haben wir uns dieses Jahr den Erlebnispark Steinau ausgesucht. Die Anreise mit dem Reisebus hat super geklappt und so konnten wir um 10.00 Uhr den Park als erste Besucher betreten. Bei angenehmen Temperaturen und Sonne, erst kurz vor der Heimreise fielen einige Regentropfen, hatten alle ihren Spaß.

 

Besonders beliebt waren die Sommerrodelbahn, Wasserbob „Nautic-Jet“, Ponyreiten oder die Autoscooterhalle. War waren fast die einzigen Gäste im Park und so konnten wir alle Fahrgeschäfte nutzen ohne anzustehen. Wer hungrig wurde konnte sich mit Grillwürstchen stärken, die von den mitgefahrenen Trainern und Eltern gegrillt wurden.

 

Um 17.00 Uhr waren wir wieder in Johannesberg, ziemlich müde und erledigt, aber es hat allen großen Spaß gemacht.

Siegerehrung Grand-Prix in Johannesberg

Am 02. November 2012 fand zum Abschluss des diesjährigen Sparkassen-Grand-Prix die Siegerehrung im Johannesberger Vereinszentrum statt.

Die SG Johannesberg konnte mit 5 Gewinnern die meisten Einzelsieger verbuchen. Hervorzuheben ist Annika Müller (weibliche Jugend B), die mit dem Sieg in diesem Jahr bereits zum 8. Mal den Grand-Prix gewann. Außerdem siegten Emily Kress (W 9), Friedrich Schulze (M 8), Jonathan Vogt (M 9) und Nico Kühnel (M 13).

In seiner Altersklasse M 12 belegte Henrik Steppan einen tollen 2. Platz. Über Rang 3 konnten sich Julian Hering (M 8), Viet-Linh Bui (M 12), Maximilian Habermehl (M 14) und Lena Greif (weibliche Jugend B) freuen.

In der Mannschaftswertung, bei der die Platzierungen 1 bis 8 in den Schülerklassen berücksichtigt werden, kam die SG Johannesberg auf den 4. Platz.

 

Die Ergebnisse des Sparkassen-Grand-Prix 2012 können hier nachgelesen werden:

http://hlv-kreis-fulda.de/_files/daten/ergebnisse/gp_2012_end.pdf

Kinderleichtathletik-Wettkampf in Flieden am 23.09.2012

Knapp 100 Kids nahmen an diesem Wettkampf teil. Die SG Johannesberg ist mit jeweils einer U8 und U10 Mannschaft angetreten.

 

Die Disziplinen sind abwechslungsreich, erfordern aber von schon von den Allerkleinsten

Koordination, Rhythmus, Sprungkraft und Ausdauer. Durch die Mannschaftswertung feuern sich die Athleten gegenseitig an und auch bei den Zuschauern kommt richtig Stimmung auf.

 

Es hat den Kindern, Eltern und Betreuern richtig Spaß gemacht und alle Kinder sind mit einer Urkunde und strahlendem Lachen nach Hause gegangen.

 

Toll ist der zügige Ablauf eines solchen Wettkampfes und die Frage: „Wie lange dauert das heute noch ?“, wurde erst gar nicht gestellt.

 

Vielen Dank an Ramona Sitzmann vom TV Flieden für die hervorragende Planung und Durchführung des Kinderleichtathletik-Events.

 

U8 Mannschaft:                                      U10 Mannschaft:

1        Jonathan Weber                          1   Stella Hasenauer

2        Alana Kröll                                   2   Selin Özylinaz

3        Anna-Lena Reith                          3   Paula Hauger

4        Alina Gies                                     4   Nils Friedrich

5        Dennis Röll                                   5   Jonathan Vogt

6        Colin Noack                                  6   Emily Kress

7        Paula Born                                    7   Alicia Scholtes

8        Felix Friedric



Information zur neuen Kinderleichtathletik

Kinderleichtathletik ist keine Erwachsenenathletik für Kleine. Kinder haben andere Voraussetzungen und müssen spielerisch an die Leichtathletik heran geführt werden. Zum Beispiel ist fü Kinder der Altersklasse U8 ist ein 50m Lauf bereits Ausdauertraining und kein Sprint mehr.

 

Auch der DLV hat schon vor längerer Zeit gemerkt, dass sich etwas ändern muss. Die Leichtathletik muss für die Jüngsten attraktiver werden. Deshalb werden für die drei Altersklassen U8, U10 und U12 ab 2013 neue Disziplinangebote angeboten, die auch besser auf die zahlreichen Jugenddisziplinen vorbereiten. Der DLV hat damit eine Spezialisierungsbremse im Altersbereich von sechs bis elf Jahren eingebaut. Im Unterschied zu den bisherigen Sprint-Weitsprung-Ballwurf-Disziplinen hat man die Möglichkeit aus 11 Bewegungsfeldern zu wählen. Beispiele für die neuen Disziplinen sind

 

1. Hindernis-Sprint-Pendelstaffel

2. Biathlon-Staffel

3. Hoch-Weitsprung

4. Drehwurf

 

Im neuen System wird die Vielseitigkeit in Form von wechselnden Mehrkämpfen abgerufen. Grundsätzlich ist jeweils eine Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplin Teil eines Wettkampfes. Einzelleistungen werden schon bei den Kleinsten ermittelt, sie dienen jedoch zunächst ausschließlich als Bewertungsgrundlage zur Ermittlung der Teamleistung. Im Altersbereich der U12 steht dann die Ausrichtung auf Einzel- und Mannschaftserfolg gleichberechtig nebeneinander. Ziel ist es die Leichtathletik als eine Mehrkampf- und Team- Leichtathletik zu verstehen. Durch die Staffelwettbewerbe soll die Wettkampfdauer verkürzt werden. Nach 3-4 Stunden sollte ein Wettkampf mit anschließender Siegerehrung abgeschlossen sein.

 

Für uns Trainer der Altersklassen U8, U10 und U12 steht der Spaß an der Bewegung schon immer im Vordergrund. Das leistungsorientierte Training beginnt im Schülerbereich der U14, aber auch dort darf auf keinen Fall der Spaß zu kurz kommen. Beim Training wird auf geradeaus laufen, werfen und springen fast komplett verzichtet. Wir legen Wert auf Rhythmus- und Koordinationsschulung, werfen mit den unterschiedlichsten Wurfgeschossen, Hinführung zum Hürdenlauf (Hürdenlauf ist die Schlüsseldisziplin der Leichtathletik), Ausdauer durch Ausdauerspiele und Aufbau der Rumpfmuskulatur.

Kreismeisterschaft mit Grand Prix Wertung am 25./26. August in Flieden

Die Leichtathleten der SG-Johannesberg sammelten 7 Kreismeistertitel und zahlreiche 2. und 3. Plätze. Bei idealem Wetter starteten die U 14-U 18 Sportler am Samstag. Die U 10- U 12 Athleten starteten am Sonntag und wurden schon bald vom heftigen Regen überrascht. Fast alle Athleten, Eltern, Kampfrichter und Betreuer wurden völlig durchnässt. Trotzdem blieben alle im Stadion und brachten ihren Wettkampf zu einem guten Ende. Die erzwungene Pause wurde zur Stärkung genutzt, da die Auswahl an Salaten, Würstchen, Kuchen, und Snacks verführerisch war. Unsere Platzierungen:

 

1.Plätze : M 8 Friedrich Schulze

                W 9 Emily Kreß

                M 13 Nico Kühnel

                U 18 Annika Müller

                Vierkampf Annika Müller

 

2.Plätze : W 10 Sina Kühnel

                Zehnkampf Jannik Dux

 

3.Plätze:  M 8 Julian Hering

                M 9 Jonathan Vogt

                M 12 Henrik Steppan

                U 18 Lena Greif

                Fünfkampf Jan Spitznagel

 

Mannschaftswertung

 

1.Plätze: U 14 mit Nico Kühnel, Henrik Steppan, Jonas Gora, David Spitznagel, Viet Linh Bui

 

Vierkampf U 18 mit Annika Müller, Lena Greif, Julia Tölch, Lisa Schwendner, Lena Birkenbach

 

2. Plätze: W8/9 mit Emily Kreß, Paula Hauger, Alicia Scholtes, Lea Bösch, Anna Schwender

 

M8/9 Jonathan Vogt, Friedrich Schulze, Julian Hering, Valentin Schmier, Finn Lippert

 

Dreikampf U18 mit Annika Müller, Lena Greif, Lisa. Schwendner

 

3.Plätze: W10/11 mit Maria Hartung, Sina Kühnel, Mara Lauer, L.ena Schwendner, Luisa Schmier

 

Besonders erwähnenswert: Endlich haben wir mit Jannik Dux einen Zehnkämpfer, das ist richtig Klasse. Die U 14 Vierkampfmannschaft und Nico Kühnel führen mit ihren Leistungen die Hessische Bestenliste an.

Kreismeisterschaft in Dipperz, 19.August 2012

Bei absoluten Höchsttemperaturen legten sich unsere Athleten richtig ins Zeug und konnten so, trotz geringer Teilnehmerzahl, 6 Kreismeister, 4 Vizemeister und 5 dritte Plätze einfahren.

 

Die Titel wurden geholt von:

 

Nico Kühnel (60m Hürden, Kugel, Ball, Hochsprung, 75m Sprint, Weitsprung )

Henrik Steppan ( 75m Sprint, 60m Hürden, Weitsprung )

 

Viet-Linh Bui (75m Sprint, 60m Hürden )

 

Lorenz Schweizer ( Ball, Weitsprung )

 

Sina Kühnel (Ball, 50m Sprint )

 

Hervorragend war die Leistung von Nico mit 5 Kreismeister- und 1 Vizemeistertitel, aber nicht nur Titel zähle, sondern auch die Leistungen aller Athleten.

Philipp Kleemann Süddeutscher Meister U 23

Heilbronn – 07./08. Juli 2012

 

Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Heilbronn gewann Philipp Kleemann mit 48,44 Sekunden den Titel über 400m. Aufgrund der widrigen Windverhältnisse konnte er seine Vorlaufzeit von 48,05 Sekunden zwar nicht mehr unterbieten, trotzdem sicherte er sich Platz 1 mit großem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Sein Bruder Robin startete über 100m und 200m. Leider konnte er mit 11,71 Sekunden über 100m und 23,65 Sekunden über 200m nicht an seine Vorleistungen anknüpfen und verpasste somit den Einzug in die Finalläufe.

 

http://www.fuldaerzeitung.de/sport/fuldaregion/Fulda-Region-Leichtathletik-Kleemann-siegt-ueber-400-Meter;art132,589291

Deutsche Junioren-Meisterschaften  – Philipp Kleemann Vierter über 400m

Kandel - 28. /29.07.2012

 

In Kandel in der Pfalz erkämpfte sich Philipp Kleemann bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften (U23) über die Viertelmeile in 47,63 Sekunden den vierten Platz . Nachdem das große Ziel - das Erreichen des Finales – gelungen war, konnte Philipp in einem engagierten Rennen noch einmal seine Position in der Deutschen Spitze verteidigen. In einem sehr spannenden Finish musste er sich in einem starken Feld auf den letzten Metern nur knapp geschlagen geben, wie auf dem Video – siehe Link – zu sehen ist.

 

http://www.leichtathletik.tv/v/benedikt-wiesend-im-fotofinish-vorne

 

Leider hat der zweite Starter der SGJ – Niklas Müller - nach der langen Verletzungspause seine Form noch nicht wieder gefunden. Der 400m Läufer ging deshalb über die Unterdistanz an den Start. Mit einer Zeit von 22,50 Sekunden über 200m verpasste er den Endlauf. Er blieb damit im Rahmen seiner Möglichkeiten.

 

Die Sprintstaffel konnte in diesem Jahr verletzungsbedingt nicht antreten.

Hessische Blockmehrkampfmeisterschaften in Darmstadt am 23. Und 24. Juni 2012

Am 23. Und 24. Juni 2012 fanden in Darmstadt die Hessischen Blockmehrkampfmeisterschaften statt. Teilnehmer waren Nico Kühnel in der Altersklasse U 14 und Maximilian Habermehl in der Klasse U 16. Aufgrund der Qualifikationsergebnisse hatte Nico Kühnel sehr gute Chancen ein Treppchenplatz zu erreichen. Nico absolvierte einen hervorragen Wettkampf und erreichte 5 neue persönliche Bestleistungen, obwohl die Rahmenbedingungen nicht optimal waren. Es herrschte sehr starker Gegenwind, es regnete und es war sehr kühl. Nico erreichte folgende Einzelergebnisse:

 

  • 60m Hürden: 10,14 sec
  • 75m: 9,91 sec
  • Weitsprung: 5,10 m
  • Ballwurf 200g: 59m
  • 2000m: 8.18,30 min

 

Insgesamt erreichte er mit einer Gesamtpunktzahl von 2.374 Punkten einen tollen 2. Platz. Nico lag bis zur 4. Disziplin leicht in Führung vor seinem Hauptkonkurrent Lukas Sandmann. Im abschließenden 2000 m Lauf konnte Lukas Sandmann etwas Boden gegenüber Nico gutmachen und erreichte mit einer Gesamtpunktzahl mit 2.402 Punkten den 1. Platz. Hervorheben ist die Zeit über 75 m von Nico in Höhe von 9,91 sec. In dem Lauf herrschte ca. 3m/sec Gegenwind, so dass bei normalen Wetterbedingungen noch einer erhebliche Verbesserung zu erwarten ist.

Maximilien Habermehl erreichte in der Klasse U 16 im Block Sprint/Sprung mit einer Gesamtpunktzahl von 2.316 einen hervorragenden 12. Platz. Er verbesserte sich gegenüber den Regions Blockmeisterschaften um 129 Punkte. Maximilian erreichte folgende Einzelergebnisse:

 

  • 80m Hürden: 13,42 sec
  • 100m: 14,17 sec
  • Weitsprung: 5,03 m
  • Speer: 26,04 m
  • Hochsprung: 1,51 m

 

Hervorzuheben sind die Ergebnisse im Weitsprung von 5,03 m (starker Gegenwind) und im Hochsprung von 1,51 m (starker Regen).

Deutsche Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid – 16./17.06.2012

Bei seinen ersten deutschen Meisterschaften in der Altersklasse der Männer konnte Philipp Kleemann in Wattenscheid die tolle Atmosphäre erleben.

 

Leider war sein Lauf jedoch nicht optimal, obwohl die ersten 200m noch nach Plan liefen, jedoch waren die 2. Hälfte zu passiv, was die Zeit von 47,92 erklärt.


Letztendlich sprang Rang 12 heraus, doch da das Finale mit 47,39 erreicht werden konnte, kann sich Philipp etwas ärgern, da dies im Bereich des Möglichen lag.



 

http://www.osthessen-sport.de/einzelansicht/news/2012/juni/deutsche-meisterschaften-lisa-hahner-holt-erneut-bronzemedaille.html



http://www.fuldaerzeitung.de/sport/fuldaregion/Fulda-Region-Bronzemedaille-und-Bestzeit-fuer-Lisa-Hahner;art132,578756

 

 

Verfasser: Frank Hilpert

Regionalmeisterschaften im Blockmehrkampf


Bei den Regionalmeisterschaften im Blockmehrkampf am 13. Mai in Flieden, kämpften 8 Athleten der SG Johannesberg um Punkte. Ziel war es, die eigenen Leistungen zu verbessern und sich für die Hessenmeisterschaft im Blockmehrkampf zu qualifizieren. Die eigenen Leistungen zu verbessern gelang fast allen Athleten. Besonders freuen konnten wir uns mit

 

Maximilian Habermehl über 1,54 m im Hochsprung, Hendrik Steppan mit 10,92 sec. über 75 m, sowie von Nico Kühnel 10, 12 sec über 75 m.

 

Die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften hat Nico Kühnel mit 2.212 Punkten geschafft. Knapp verpasst hat die Qualifikation Maximilian Habermehl. Er wurde in den Klasse M 14 im Block Sprint 3. mit 2187 Punkten und hat leider die Qualifikation um 88 Punkte verpasst. Es gab noch weitere sehr gute Platzierungen. Lorenz Schweizer erreichte in der Altersklasse M 12 mit 1504 Punkten einen sehr guten 6. Platz, Vieth-Linh Bui wurde 7. mit 1355 Punkten und Niklas Auth wurde 9. mit 1355 Punkten. In der Altersklasse M 13 erreichte David Spitznagel mit 1700 Punkten den 10. Platz und Jonas Gora mit 1657 Punkten den 11. Platz.

 

Wie in Vorjahren auch, konnten wir ein sehr gutes Mannschaftsergebnis erreichen. Die Mannschaft mit Niko Kühnel, David Spitznagel und Jonas Gora konnten mit 5.569 Punkten die Vizemeisterschaft erringen. Die Mannschaft mit Lorenz Schweizer, Vieth-Linh Bui und Niklas Auth erreichte einen hervorragenden 4. Platz.

 

Nach dem recht anstrengenden und langen Wettkampftag und zur Belohnung einiger Mütter, ging es anschließend zum Essen in die Pizzeria Marsala. Es war schließlich auch noch Muttertag.

 

Unser Fazit :

Es war ein langer Wettkampftag, aber gut organisiert und die Verpflegung war wie gewohnt gut in Flieden.

Pfingstmeeting in München –

Top Ten der Viertelmeiler fast vollständig in München vertreten

 

Beim Pfingstmeeting in München konnte Philipp Kleemann seine Zeit von den Deutschen Hochschulmeisterschaften noch einmal bestätigen und somit seine gute Form unterstreichen. In einem stark besetzten Starterfeld reichten die 47,44 für Platz 5 und stellen somit eine gute Grundlage für die in 3 Wochen stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid dar.

 

Weitere Infos: http://www.leichtathletik-psv-muenchen.de/pfingstmeeting.php

Kinderolympiade

Aktiv-Ferien für Kinder von Acht bis Zwölf


Unter der Federführung von Lutz Meissner und den mitwirkenden Institutionen, der SG Johannesberg/Abteilung Leichtathletik, dem Kanu-Club Fulda, dem Forstamt Fulda und dem Gesundheitszentrum Münsterfeld inklusive der Praxis Meissner Helmkamp Lindemann entstand die Idee zur Durchführung einer Kinderolympiade.

 

Unter dem Motto „Bewegung – Ernährung – Motivation“ sind Kinder im Alter von 8-12 Jahren herzlich willkommen.

 

In der ersten Ferienwoche von

 

Montag, 02. Juli – Freitag, 06. Juli wird jeweils von 08.30 Uhr – 14.00 Uhr


wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Aus den Bereichen Leichtathletik, Kanusport, Waldpädagogik und „Klettern und Spiele“ wollen wir den Bewegungsdrang der Kinder vielfältig anregen und fördern.

 

In der Teilnehmergebühr von 50,- € sind Frühstück, Mittagessen und Getränke für alle 5 Tage enthalten. In Kooperation werden auch Kinder des Antoniusheims teilnehmen.

 

Ab dem 29. Mai kann man sich zwischen 08.00 Uhr und 18.00 Uhr unter der Tel.Nr. 0661-95254472 anmelden. Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2012.   Die Teilnehmerzahl ist auf 80 Kinder begrenzt.


Durch die freundliche Unterstützung der Firmen Sanitätshaus Keil, Orthopädietechnik Rützel, Förstina, tegut, Spardabank, DAK und Bäckerei Pappert wird der verbleibende Überschuss dem Projekt Startbahn gespendet.

 

Auf eine rege Teilnahme freut sich das Team der Kinderolympiade.

Nach dem verheißungsvollem Start in die Saison vor zwei Wochen in Friedberg, hat Philipp Kleemann bei den deutschen Hochschulmeisterschaften in Kassel seine gute Form bestätigt. Über 400m konnte er die Vorgabe von 47,80s klar unterbieten und in 47,43s das Ticket für die deutschen Meisterschaften in Wattenscheid lösen. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Lauf, ich konnte das umsetzen was ich mir vorgenommen habe und das dabei der dritte Platz herauskommt war auch noch eine Überraschung."

2. Grand-Prix in Neuhof

 

Trotz des anhaltenden Regens kamen unsere Athleten, gut ausgerüstet mit Regenbekleidung, Schirmen und warmen Decken, pünktlich im Stadion Neuhof an. Das Wetter schadete der guten Laune nicht und wie immer gaben alle ihr Bestes Im Schlagball der 9-jährigen Mädchen gingen die Plätze 1-3 komplett an die SG-Johannesberg. Emily Kreß holte nicht nur im Schlagball, sondern auch im Weitsprung den 1. Platz. Franziska Lang und Alicia Scholtes belegten die Plätze 2 und 3. Klasse gemacht! Anne Bader kam mit 6,55m im Kugelstoßen auf den 1. Platz bei den Schülerinnen U 16. Stark vertreten waren die Mädels U 18 im Sprint. Annika Müller wurde Erste, Lisa Schwender Zweite und Theresa Storch Dritte. Macht weiter so! Tolle 1,50m übersprang Julia Tölch beim Hochsprung und wurde damit Erste, obwohl die Bedingungen keineswegs optimal waren. Jeweils Zweite wurde Annika Müller im Weitsprung und Lea Birkenbach im Kugelstoßen. Bei den Schülern U 10 gelang es Friedrich Schulze gleich dreimal den 2. Platz zu belegen. Tolle Leistung. Direkt hinter Friedrich kam Julian Hering im Schlagball auf den 3. Platz und wurde auch noch im 800m-Lauf Dritter. Die Schüler U 14 kamen siebenmal unter die ersten drei. Lorenz Schweizer gewann den Wurf und wurde Dritter über die 800m. Im Weitsprung gewann Henrik Steppan mit 4,27m. Nico Kühnel sicherte sich im Weitsprung mit hervorragenden 5,12m und im Wurf mit 54,50m jeweils den Sieg. Im 800m Lauf wurde er Zweiter. Max Bennewitz gelang es, sich mit 43m den 3. Platz zu sichern Maximilian Habermehl wurde mit der Höhe von 1,50 m Zweiter im Hochsprung. Bei den Schülern U 16 hat Alexander Möller im 100m Sprint den 3. Platz erreicht. Jannik Dux verbuchte im Sprint und Kugelstoßen zwei 2.Platze auf sein Konto.

 

Unser Fazit: Gelungener Wettkampf trotz des starken Regens. Sportler, Eltern, Betreuer und Kampfrichter haben das Beste daraus gemacht. Das große Gewusel im Sportlerhäuschen wurde von allen gelassen hingenommen. Die Verpflegung war wie gewohnt gut. Großes Lob an Georg Arnreich für den Zeitplan, mit maximal 2-3 Stunden Wettkampfdauer für die U 10 und U 12 Sportler, genau richtig. Wer wollte konnte, nach oder vor den Grand-Prix Disziplinen noch weitere Wettkämpfe dazu wählen. Das gefällt uns sehr gut.

30. April 2012 - 1. Grand Prix in Dipperz

 

Zur Eröffnung der Freiluftsaison starteten wir mit 40 aktiven Sportlern

beim Sparkassen Grand Prix in Dipperz. Alle Athleten haben tolle

sportliche Leistungen gezeigt. Auf die Plätze 1-3 gehen wir genauer ein,

die Ergebnisse insgesamt können unter

http://www.hlv-kreis-fulda.de/ergebnis/lesen/8 nachgelesen werden.

Bei den Mädchen U10 hat Emily Kreß uns mit drei ersten Plätzen beim

Weitsprung, Ballwurf und 50 m Sprint beeindruckt. Alicia Scholtes und

Franziska Lang belegten Platz 2 u. 3 beim Ballwurf. In der U12 waren

Emma Engel und Maria Hartung am Start und belegten jeweils zweite

Plätze, Emma im 800 m Lauf und Maria im Ballwurf. Die Schwestern

Lina (U16) und Lea (U18) Birkenbach erreichten im Kugelstoßen einen

2. und einen 3. Platz. Zwei 3. Plätze im 400 m Lauf und Kugelstoßen waren

die Ausbeute von Sarah Hinz (U20). Bei seiner ersten Grand Prix Teilnahme

holte Friedrich Schulze (U10) für die SG den Kreismeistertitel im 800 m Lauf. Außerdem erreichte er im 50 m Sprint und Ballwurf den 2. Platz und im

Weitsprung einen 3. Platz. Knapp vor ihm kam Finn Lippert auf den 2. Platz

im Weitsprung. Sebastian Peters wurde 3. im 800 m Lauf. Jonathan Vogt (U10) erreichte zweimal den 2. Platz (Ballwurf, Weitsprung) und einen 3. Platz im 50 m Sprint. Felix Schreiner (U12) siegte im Ballwurf. U14 war eine starke Gruppe,

allen voran Niko Kühnel mit zwei 1. und zwei 2. Platzierungen. Im Ballwurf gewann

er mit der sagenhaften Weite von 56,50 m. Viet-Linh Bui kam dreimal in die

Wertung. Ein 2. Platz im Weitsprung und zweimal 3. Platz im Ballwurf und

60 m Hürden. Henrik Steppan erreichte den 2. Platz im Hürdenlauf und den

3. Platz im Weitsprung bei den U14. Mit 5,03 m gewann Maximilian

Habermehl (U14) den Weitsprung und holte den 3. Platz im Kugelstoßen.

 

Unser Fazit: die Kampfrichter waren super – Würstchen, Salate und Kuchen sehr lecker, nur schade, dass die letzten Athleten hungrig nach Hause fahren mussten.Außerdem war die Wettkampfdauer mit 6 bis 7 Stunden nicht nur für die „Kleinen“ viel zu lang. Ein großes Lob an alle Athleten, Eltern und Betreuer für die Ausdauer.



Fortbildung „Wurf – Ball, Speer, Kugel“

 

Am 21. April 2012 richtete der Hessische Leichtathletik-Verband einen Fortbildungslehrgang „Wurf – Ball, Speer, Kugel“ in Gelnhausen aus.

Unser Trainer Thomas Spitznagel (U14) konnte sich hier über die

altersgemäße praktische Durchführung der Wurfdisziplinen informieren.

Nach der theoretischen Einführung folgte der praktische Teil, bei dem jeder

Teilnehmer aktiv die einzelnen Wurfdisziplinen ausüben konnte. Auch

dieser Lehrgang wird mit 8 UE zur Verlängerung der C-Lizenz anerkannt.

Thomas Spitznagel, Trainer der Gruppe U14, absolvierte am 25.März 2012 in Darmstadt eine Fortbildung des Hessischen Leichtathletikverbandes zum Thema „Hürdenlauf im Schüler- und Jugendbereich“. Die 8 UE hatten zum Inhalt:

  • Athletik und Sprungkrafttraining
  • Funktionelle Dehnungs- u. Kräftigungsübungen
  • Anfängertraining Hürdenlauf
  • Methoden im Schüler- u. Jugendberereich
  • Aufbautraining im Jugendbereich

Dieser Fortbildungslehrgang wird zur Verlängerung der C-Trainer-Lizenz anerkannt. Die Umsetzung der neuen Impulse wird bereits im Training von den Sportlern mit großer Begeisterung aufgenommen.

Am 24. März 2012 besuchten wir, die drei Trainerassistentinnen Jeannette Kreß (U10), Sylvia Lippert (U8) und Ute Spitznagel (U12) eine Modellveranstaltung Kinderleichtathletik. Diese wurde vom Hessischen Leichtathletik-Verband in Frankfurt-Kalbach ausgerichtet. Mit einem Vortrag von DLV-Jugendlehrwart Dominic Ullrich über die neuen Möglichkeiten der Nachwuchsleichtathletik und die Neuerungen im Wettkampfsystem begann die Veranstaltung. Im Anschluss gab es unter den Zuhörern eine interessante und auch kritische Diskussion über sie momentane Situation der Kinderleicht-athletik. Um zu zeigen, wie man den Sport für die „Kinderathleten“ mit mehr Spaßfaktor und auch altersgerechter gestalten kann, konnten wir einen Wettkampf der Altersklassen U8 – U12 beobachten. Die neuen Disziplinen, wie z.B. Hindernis-Sprint-Pendelstaffel, Medizinball-Stoßen, Weitsprung-Staffel und Tandem-Team-Biathlon wurden von den Kindern mit viel Power und Spaß absolviert.

Mit vielen neuen Eindrücken für die Kinderleichtathletik ging es wieder nach Hause, um es beim nächsten Training gleich auszuprobieren.

Sport-und Jugendfreizeit der Leichtathleten vom 1.4.-7.4. 2012

Unsere Sport - und Jugendfreizeit haben wir, wie auch in den Jahren zuvor, in der Landessportschule Bad Blankenburg (Thüringen) verbracht.



Neben viel sportlicher Betätigung, um 7.00 Uhr morgens fängt der Tag bereits mit dem „ Hallo –Wach – Lauf „ an, haben die Athleten den Kletterwald Hohenfelden und die Avendia Therme besucht. Nico Kühnel hat als erster 12-jähriger den Risiko Parcour absolviert. Klasse gemacht! Die Sonnenstunden werden genutzt, um auf der weitläufigen Anlage Fußball- oder Beachvolleyball zu spielen oder einfach nur mal abzuhängen. Um auch abends keine Langweile aufkommen zu lassen, wird in dem nahe gelegenen Bowlingzentrum gebowlt oder im Haus gekickert und Billard gespielt.



Dem verletzten Außenband von unserer Lisa Hornung geht es wieder besser und die Kniescheibe von Julian Hartung sitzt auch wieder an seiner alten Stelle. In der Disziplin Krückenlaufen haben beide neue Bestzeiten aufgestellt. Es hat allen Spaß gemacht, auch den Trainern.

Neuhof 18.3.2012 - ein gelungener Saison Start

Wir gratulieren unseren Kleinen zum dritten Platz in der Weitsprungstaffel. Das neue Wettkampfsystem des HLV in der Kinderleichtathletik wurde am Sonntag in Neuhof bei den Kreishallenmeisterschaft eingeführt. Unsere Weitsprungstaffeln waren mit viel Spaß und Einsatz dabei.

 

In den Einzelwettbewerben zeigte Jannik Dux eine herausragende Leistung im Kugelstoßen. Seine Kräfte waren so unglaublich, dass er mit 12,33 die Grenzen der Wettkampfanlage durchbrach.

 

Nico Kühnel gewann das 50 m Finale der U14, den Hochsprung mit 1,48 m und das Kugelstoßen mit 9,81 m. In den 50 m Finalläufen gewannen auch Emily Kreß und Henrik Steppan in ihren Altersklassen.

 

Im 50 m Finale der M8 sind von 6 Teilnehmern allein 5 Jungs aus der SG Johannesberg vertreten.
Haben die doch toll gemacht, vor allem werden auch drei davon dieses Jahr erst 7 Jahre!



Wir gratulieren unseren Athleten zu ihren Erfolgen!